Aktuelles



Stammtischbericht, 17.09.2017

Werte  DAFisti,

 

 

diesmal  gab  es  typisch  oberbayrische  Oktoberfestkost  von  Detlev  zum  Stammtisch.  (Ja,  es  haben  alle  überlebt!)

 

Hans-Werner  guckte  zwar  beim  ersten  Germknödel  etwas  düster,  doch  man  ist  ja  hart  gegen  sich  selbst.  Und  er  war  sogar  sehr  hart  gegen  sich  selbst,  denn  kurz  darauf  hatte  er  einen  zweiten  Germknödel  auf  dem  Teller ...

 

Brezel,  Leberkäs  und  Weißwurst  wurden  auch  gerne  verzehrt,  übrig  blieb ...  nichts !  Was  insbesondere  Detlev  freute, da  ja  eine  Kalkulation  nicht  immer  so  einfach  ist,  schon  garnicht  mit / bei  exotischem  Essen!

 

Schöne  Autos  aller  Art  und  in  jeder  Verfassung  gab  es  zu  sehen.  Bei  Detlevs  Wagen  fasziniert  mich  die  morbide  Ausstrahlung,  die  durchaus  Charme  hat.  So  ein  Wagen  müsste  mit  Kennzeichen  aus  den  80igern  vor  einer  aufgegebenen  Fabrikhalle  stehen,  etwa  wie  seinerzeit  am  Treffpunkt  in  Herdecke.

 

Marion  war  mit  ihrem  silbernen  Volvo  gekommen !  Einen  gelben  44er  für  den  Sommer,  den  silbernen  für  das  ganze  Jahr  und  einen  Suzuki  zum  Fahren ...  weil  der  immer  fährt  -  meistens!

 

Ja,  und  dann  haben  Hans-Werner  und  ich  unseren  ganzen  Charme  in  die  Waage  geworfen  und  förmlich  auf  Marion  drauf. Wir  verschafften  ihr  einen  schönen  Platz  mit  Stuhl  und  Fußstütze  in  der  Herbstsonne,  aber  jetzt  sieht  man  die  Autos  nicht  mehr!   Zugegeben,  für  echte  DAF-Freunde  ein  ernsthaftes  Manko.

 

Baustellen  gab  es  jede  Menge.  Eine  stand  gleich  gegenüber  auf  vier  Rädern  und  war  auf  Opel-Basis  entstanden.  Leider  mochte  er  sein  Prestolit  nicht  mehr  das  von  einem  Türschwellerende  abblätterte.  Wirklich  ein  Fahrzeug  für  Mutige,  wobei  damit  eher  der  Restaurator  gemeint  ist.

 

Jetzt  folgen  noch  ein  paar  Bilder.

 

 

 

Eine  schöne  Woche  wünscht  Euch

 

Wolfgang

 

                                 

Bilderbeschreibung / -titel :

 

01.  schwere  Köpfe ...

02.  Marion  ist  es  drinnen  zu  warm !

03.    Bernd  staunt,  ob  der  Riesenauswahl  an Oktoberfest-Schmankerln

03.a  Zweiter  Germknödel,  auf dem Teller ...

04.    Die  DDR  bleibt  uns  wohl  immer  treu ...

05.  Bis  jetzt  wenige  Teilnehmer

06.  Rot  ist  die  Farbe  des  Herbstes ...

07.  Frank  kommt  auf  einen  Kaffee  vorbei

08.  Und  mit  ihm  sein  Coupé !

09.  Bis  daaaaaaahinten  reicht  jetzt  die   Schlange !

10.  Silberling   und  Taxi  ergänzen  die  Auswahl

11.  Die  drei  von  der  Baustelle

12.  Weiterbildung  für  alle

13.  und  dann  waren  die  Themen  aus ...

14.  und  die  Promille  auch ...

15.  Morbider  Scham,  wirklich ?

16.  Wem  die  Sonne  scheint ...

17.  Opel-Blender


Hüstel:

Drei Fragen:

* Würde der Bundesverband der Dampfwalzenfahrer bei einer solchen Werbung heutzutage toben?

* Wer war damals wohl die Zielgruppe dieser Anzeige?

* Warum musste der DAF dafür sterben?


War schon.


Stammtischbericht, 28.05.2017

"Sind Sie von der Stadt?!  Die Parkerei hier ist nämlich grässlich. Die müssen alle hier weg. Man kommt gar nicht aus der Ausfahrt!"

 

Das waren die ersten Worte die an mich gerichtet waren als ich Andi`s Gespann fotografierte.

 

 

Nein, ich war nicht von der Stadt. Aber ich versprach, dass ich es weitergeben würde.

 

 

In Anbetracht des warmen Wetters war die Beteiligung gut. Sogar Ernst aus Aschaffenburg wagte die Fahrt.

 

 

Hanne war not amused. Der R 16 von Udo hat nun einmal keine Klimaanlage.

 

 

Aber Hanne hatte Kuchen. Ich bekam das letzte Stück. Da hatte ich es besser als Detlev. Der bereitete das Fleisch vor und bekam davon so gut wie gar nichts mit.

Detlev @ Wolfgang: Wolfgang, hast Du schon einmal einen Koch verhungern sehen? Ich habe die Torte aufgeschnitten und hatte während der Braterei Zeit, mal eben  zwei Stück Torte zu essen...  ;-))  Aber, danke für Dein Mitleid...  :-))

 

 

Und wie man mal wieder sieht haben auch andere Väter schöne Kinder. Mir selbst gefiel neben den DAFs auch der Trabant gut, weil er sehr authentisch wirkte.

 

 

Ansonsten lauschte ich den Gesprächen. Wenn man den Ausführungen von Udo folgte konnte man zum Schluss kommen, dass eine Getriebereparatur gar nicht so schwierig ist, vorausgesetzt man hat 3 Hände, ist ein Genie und darf etwas später zum Abendbrot kommen.

 

 

Und so wurde Vereinschronik um einen weiteren schönen Stammtisch bereichert.

 

 

Tschüss bis zum nächsten Mal sagt

 

Wolfgang

01 Geknatter in den engen Gassen von Ennepetal-Voerde 02 Trabbi-Stephan fährt einen 33er Inkognito ... 03 So sind die Taxifahrer, auch mit Anhänger geht´s verkehrt herum in die Einbahnstraße ... ;-)) 04 Ernst und Bernd im Fachgespräch 05 Na, ob das Fleisch mal reicht ... 06 Eigentlich haben wir genug Stühle ...
07 Rettung naht, Hanne bringt den Kuchen! 08 Udo macht´s richtig, er versteckt den Schaltwagen umme Ecke 09 Kofferraumvergrößerung für die Fahrgäste !
10 Nützlicher Aufkleber, den brauche ich auch 11 Die Herren haben die Stühle gefunden! 12 Salat weg, Fleisch fast! Ich bekam noch so eben ein Stück Fleisch und etwas Fladenbrot ... 13 Erdbeertorte natürlich auch weg ... 14 Zur Feier des Tages durfte Ernst auch eine rauchen 15 Lange Autoschlange ... Der R6 und der Bulli paßten nicht mehr dorthin! 16 Zwei aus den Tropen ! -Bottrop- ;-)) 17 Wolfgangs Stück Torte, wo er meint, dass ich keine bekommen hätte ... Als wenn der Koch verhungern würde .. ;-)) Ich hab zwei Stücke gekriegt!


Cars and Coffee in Hamburg, 23.04.2017 - und der DAF von Lutz macht zwischen den beiden italienischen Flundern eine super Figur.

Nutzung des Bildes mit freundlicher Gehnehmigung von Cars and Coffee:

Source / Quelle: Cars and Coffee Hamburg, Germany , Fotograf: Ray Sager


Essen, April 2017. Nun ist die TC in des Jahres 2017 auch schon wieder vorbei

und das letzte Bild beweist: auch der FB-Community blieb der DAF-Stand nicht verborgen.


Newsflash 21.03.2017: Neuer Standort des DCD-Clubstandes in Essen vom 5.4. bis 9.4.2017, Halle 13, Stand 109.


März 2017; Mal etwas Aktuelles zum Them Elektro-DAF:


Stammtisch am 17.02.2017 im Clubraum.

Betreff: Detlev hat uns kulinarisch verwöhnt

... und das gilt sogar einschließlich für Hans-Werner, der sonst Küchenchef ist. Zu Kartoffelsalat, Fladenbrot und Tsatsiki gab es ein köstliches Giros, von dem selbst die Pfanne Feuer und Flamme war. Auf Hannes sonst üblichen Kuchen mussten wir ebenso verzichten wie auf Hanne selbst, was alle bedauerten. Selbst die sonst unerschütterliche Marion konnte nicht dabei sein. Ansonsten war die Beteiligung gut.
Die Beteiligung war gut. Besonders gefreut habe ich mich über das Kommen von Wilfried, der bei der Gelegenheit gleich Jockel mitbrachte. An DAF`s waren die Modelle 33, 44 und 66 vertreten. Bei der Gelegenheit erwarb Andy für seinen 66er eine Gurtpeitsche für den Beifahrerplatz. Mir war mal aufgefallen dass sie gebrochen war. Daraufhin hatte ich sie kreativ aber meiner Meinung nach haltbar mit einem zweiten Stück Stahlseil und 6 Drahtzwingen gesichert. Frankenstein hätte es kaum besser gemacht und mir fiel es gar nicht mehr auf.
Irgendwann ging zwar nicht der Gesprächsstoff, wohl aber das Giros und der Tag zu Neige und jeder machte sich auf den Heimweg. So könnte man frei nach den Bildergeschichten in den Salamander Heften schließen: Und lange klingt`s am Abend noch: "Unser Stammtisch lebe hoch!". Vielleicht nicht spektakulär aber einfach schön.
Wolgang Czerny.

03.02.2017 bis 05.02.2017

Das DAF-Forum und viele Mitglieder des DCD auf der Bremen Classic Motorshow.


15.01.2017

Kein Stammtisch im Januar. Wir freuen uns auf den Februar.

Warum? Darum:


07.12.2016

Neulich in Funchal, auf Madeira, Portugal.


Stammtisch April 2016 Bericht von Wolfgang

Es GIBT REIS, BABY.

Diesmal gab es ein Gericht, das ich mir sonst eher nicht wünsche. Aber man muss schon sagen: lecker, besonders zu eingelegter Ananas, Pfirsich oder Sauerkirschen.  

Schön auch der für viele überraschende Besuch von Wilfried und Sohn! 

Detlev sei Dank, dass in seiner Kollektion auch Bilder von meinem DAF sind. Er lief einfach so gut, dass ich ihn mitbringen und vor allem Neumitglied Andi zeigen wollte, der ein 70er Jahre Freak ist.

Mein eigener DAF soll eher ein Referendarauto aus den 80ern darstellen. Da ist es sichtbar gebraucht und hat viele zeittypische Details. Beim Aufräumen fand sich sogar ein Original-Strafzettel und eine aus gutem Grund nie benutzte Geschenkpackung Kölnisch Wasser.

Der beste Kölner den ich kenne ist Hartmut, unser Zauberer.  

Doch auch Udo hatte eine große Klappe, nämlich an seinem traumhaft schönen Volvo, ein blaues viertüriges Schlachtschiff. Der Gastank darin fiel gar nicht auf - so groß ist der Kofferraum!

Und so ging ein netter Nachmittag zu Ende, für mich mit dem schönen Spielchen, wie schnell ich diesmal die Serpentinenstraße von Hagen-Haspe nach Ennepetal-Voerde hinauf und wieder hinunter komme.

Opel, DAF, Roller und Seat waren bereits die Testkandidaten. Am meisten Spaß machen der DAF und der Roller. Logisch - haben beide Variomatic.

Tschüss bis bald sagt

Wolfgang


Stammtisch März 2016.

Werte  DAFisti, 

bei  schönstem  Sonnenschein  wurde  nicht  nur  gegrillt,  sondern  bei  "vollem  Haus"  wurde  auch  die  TC  Essen  besprochen  und  geplant.

Andi,  unser  Neumitglied  aus  Neuss,  machte  sich  über  sein  55er  Coupé  schlau. 

Später  kam  auch  noch  ein  "Fremder".  Der  gute  Mann  kam  aus  Bochum  angereist,  weil  sein  Beitritt  zum  Club  zu  99 %  feststeht,  er  nur  noch  ein  kleines  Fünckchen  "Überzeugung"  brauchte.  Dies  kann  die  ausführliche  Beratung  zu  seinem  geplanten  66er  Marathon  Coupé  Kauf  gewesen  sein.  Werden  wir  sehen,  ich  berichte  dann !   :-)) 

Die  fünf  Stunden  vergingen  wie  im  Flug  und  schwupps,  waren  sie  wieder  alle  weg


10.12.2015

Grüße aus Belgien