Auf Tour 2011-2015


Mitgliederversammlung, November 2015.


Erster DAF-Club Schraubertag in Sonsbeck, August 2015: wir retten eine Scheibenwischeraufnahme, alle auf dem Prüfstand und die Ampelcoupés.


Stammtisch August 2015


Käseelch als Hochzeitskutsche.

Hallo Leute,
vor drei Wochen hatten wir bei uns zu Hause eine kleine Familienfeier. Hier habe ich meiner Nichte (26) und ihrem Verlobten (29) meine kleine Biene Maja vorgestellt. Daraufhin schaute sie mich mit grooooßen Augen an und sagte: "Oooonkel Harry", das sagt sie sonst nie!!!! "Wir brauchen für die standesamtliche Hochzeit noch ein Gefährt". Eigentlich hatte sie zuerst die Idee mit einem Seitenwagenmotorrad chauffiert zu werden. Diese war wohl nicht so recht praktikabel, so musste der Käseelch ran. Der Rest der Familie sollte überrascht werden, wusste also nicht bescheid.
Letzten Dienstag abend habe ich den 66 vorbereitet. Natürlich musste zuerst die überlebenswichtige Hupe wieder in Betrieb genommen werden. Tatsächlich hat eine Spinne hierrinnen ihr neues Zuhause gefunden. Grünspanentfernung und etwas Kontaktspray ließen das Volvohorn wieder standesgemäß ertönen. Die Beifahrersonnenblende musste noch einmal fixiert werden, ebenso das Gummi unter der Fahrertür. Selbstverständlich löste sich dieses nach dem obligatorischen Aussaugen und der zärtlichen Handwäsche in der Waschbox um 17.50 Uhr. Glücklicherweise fand sich gegenüber dem Waschplatz ein Autoteilefachhändler, der mir binnen 3 Minuten sein stärkstes und dünnstes doppelseitiges Klebeband für 4 Euronen vertickte. Die Hochzeit war gerettet. ;-)

Mittwoch morgen haben meine Frau und ich noch ein kleines Blumengesteck besorgt, welches zunächst im geräumigen Gepäckraum des Oranjetrabbi Platz fand. Aus diesem Grunde konnte die Autobahnfahrt aus dem Harz nach Salzgitter mit zügigen Tacho 100 stattfinden.

 Das Bild entstand kurz vor der Abfahrt in das pompöööse Standesamt im nahe gelegenen Wolfenbüttel. Natürlich war gerade Markttag, natürlich wurde der Volvo noch mit Schleifchen und zehn ausgewaschenen und von Papier befreiten Katzenfutterdosen geschmückt.
Nach dem Urteil für den Bräutigam (LEBENSLÄNGLICH!) ging es mit großem Getöse und Gehupe zum Schloßplatz, wo sich der Gästeconvoy sammelte. Hier ließ ich als Chauffeur beinahe den angetrauten Ehemann nicht vor mir einsteigen (allgemeines Gelächter) und dann im Pulk ins Restaurant.
Auf Wunsch der Braut wurde auch die Rückfahrt nach Hause mit Dosen vorgenommen. Der Schwund einer Dose bei 70 Sachen auf der Landstraße war zu verschmerzen.
Die Hauptdarstellerin war an diesem Tage natürlich die Braut, auf die ich mächtig stolz bin. Mann und Volvo waren aber das perfekte Beiwerk an diesem gelungenen Tag ;-)
Zur feierlichen, kirchlichen Hochzeit am Sonnabend wurde aufgrund der Schleier- und Kleiderlänge der Audi A4 der neuen Eheleute genutzt. Chauffeur war der Vater des Bräutigams. Dosen gab es hier keine.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Grüße aus dem Harz von Harry.


Stammtisch Februar 2015.

Werte  DAFisti,

der  Stammtisch  am  15.02.15  stand  anfänglich  unter  keinem  guten  Stern. Einige  „Stammgäste“  mussten  absagen,  je  einmal  war  der  Grund :

-         Luftnot (Sauerstoffgerät  immer  dabei)

-         Gerinnsel  in  der  linken  Herzhinterkammer  (wußte  garnicht,  daß  es  solch  eine  Kammer  des  Grauens  gibt!)

-         Lungenentzündung

-         Pflege  der  plötzlich  krank  gewordenen  Mutter

Allen  von  hieraus  nochmals  gute  Besserung  !

Da  ist  es  eine  „Kleinigkeit“,  dass  Ernst  sich  nicht  mit  der  verstopften  und  teilweise  mit  Schnee  und  Eis  belasteten  A45  auseinander  setzen  wollte oder  die  Bremsbacken  an  meinem  Volvo  festgefroren  waren ...

Also  stand  für  Dr.  DAF  fest,  dass  wenn  sich  die  Backen  von  den  Trommeln  lösen  würden,  etwas  Arbeit  auf ihn wartet. Tja,  und  da  konnte  [und  wollte ..  ;-))]  ich  Jockel  nicht enttäuschen ... 

Für  Jockel  ein  arbeitsreicher  Stammtisch,  nicht  nur  an  meinem  Volvo,  sondern  auch  mal  eben  einen  genesenen  Patienten  (66er  Coupé,  die  Garage  war  fußläufig  zu  erreichen)  zu  begutachten.  Da  würde  beim  Laufen  im  Stand  so  ein  Krach  aus  dem  Innenraum  kommen ...   Hier  konnte  Jockel  ganz  schnell  Entwarnung  geben,  da  alles  von  der  Geräuschkulisse  her  „normal“  war !  Martin  hat  sich  dann  leicht  geärgert,  dass  er  aus  dieser  Unwissenheit  heraus, den  Wagen  weitere  drei  Monate  in  der Garage  hatte  stehen  gelassen.  Was  natürlich  grundsätzlich  richtig  ist,  wenn  man  verhindern  möchte,  daß  etwas  kaputt  geht,  wenn  man  sich  nicht  auskennt!  Also  Martin: Nicht ärgern !

Bei  einer  kurzen  Probefahrt  mit  meinem  genesenen  Volvo,  welcher  dann  doch  nicht  ganz  so  laut  war,  wie  der  DAF ...,  führte  ich  Martin  dann  auch  gleich  die  funktionierende  Unterdruckanlage  vor.  Muß  mal  Martin  fragen,  ob  er  nicht  ein  Bild  von  dem  roten  Flitzer  hat,  mein  Fotoapparat  lag  während  der  Rundfahrt  natürlich  im  Club-Raum ...  L

Sichtlich  erleichtert  steht  dem  TÜV-Termin  jetzt  nichts  mehr  im  Weg. 

Einzelheiten  vom  Stammtisch  selbst,  dann  jetzt  per  Bilder!   Am  15.03.15  ist  dann  ja  der  nächste  Stammtisch. 

Bis  dahin  Tschüß, 

und  auf  das  der  Riemen  immer  zieht !

Detlev


Hier wird gebaut... Sommer 2014.

Fahrt zu den SIKU-Werken der Firma Sieper in Lüdenscheid, Sommer 2014.


Stammtisch April 2015 .


Jahreshauptversammlung 2014


Stammtisch, Juni 2014.